Portrait

Portrait von Dr. med. Thomas Faust

Dr. med. Thomas W. Faust

geboren am 08.11.1963 in Frankfurt a. Main, aufgewachsen in Obertshausen und schulische Ausbildung im Leibniz-Gymnasium/ Offenbach. Hochschulabschluß im Jahre 1983.

Anschließend Bundeswehrdienst von Oktober 1983 bis Dezember 1984 in Kassel und Gießen.

Seit Kindheit leistungsorientierter aktiver Vereinsport im Tennis und Eishockey sowie seit 1990 im Golfsport.

Von 1985 bis 1991 Studium der Humanmedizin an der Johann Wolfgang Goethe Universität in Frankfurt am Main. Zwischenzeitliche Hospitation an der University-Klinic of Rochester-New York, USA, von Juli bis September 1989.

Verleihung des Doktortitels mit Magna cum laude am 11.05.1995.

Verheiratet seit 1995 mit Dr. med. Christiane Faust, Fachärztin für Allgemeinmedizin
Geburt der ersten Tochter 1999, Geburt des Sohnes 2001 und Geburt der zweiten Tochter 2003.

Berufliche Tätigkeit:
1992 bis 1994 orthopädische Weiterbildung als Assistenzarzt in der orthopädischen Universitätsklinik, Stiftung Friedrichsheim, Frankfurt a. M.;
1994 bis 1995 chirurgische Weiterbildung im Hospital zum Heiligen Geist ebenfalls in Frankfurt.
1995 bis 1998 orthopädische Facharztausbildung erneut in der Universitätsklinik, Stiftung Friedrichsheim, Frankfurt a. M. mit der Facharztanerkennung im März 1998.

Weiterbeschäftigung in der o.g. Klinik zur wissenschaftlichen Qualifikation einer Habilitation, Ernennung zum Oberassistenten der Klinik im Jahre 2000 und Leiter der Wirbelsäulen-Poliklinik. Im Dezember 2001 Beendigung der Kliniklaufbahn aus privaten Gründen.

Bild von Dr. med. Thomas Faust

Von Januar 2002 bis April 2003 ärztlicher Leiter des ambulanten Sport & Rehabilitationszentrums in Großkrotzenburg für BfA, LVA-Rehabilitationen, EAP-Maßnahmen sowie für alle Anschlussheilbe-handlungen.

Von 1994 bis 1995 offizieller Mannschaftsarzt der Fußballprofiabteilung des FSV-Frankfurt mit Aufstieg in die 2. Bundesliga.

Von 2002 bis 2005 ärztliche Mitbetreuung der Fußball-Lizenzspieler von Eintracht Frankfurt in der 1. Bundesliga sowie der DEL-Eishockeyspieler der Frankfurt Lions in der Gemeinschaftspraxis Dr. Seeger, Dr. Walther und Dr. Faust in Sprendlingen.

Von Juli 2012 bis Juni 2013 offizieller Mannschaftsarzt der Fußballprofiabteilung von Kickers Offenbach.

Spezialgebiete in der universitären orthopädischen Ausbildung waren konservative und operative Behandlungsmethoden von Wirbelsäulen- und Fußerkrankungen sowie Schulter-Arm-Syndromen, Kniebeschwerden und Sportverletzungen aller Art. Ein Schwerpunkt in der Universitätsklinik war die hauptamtliche Betreuung der Skoliosesprechstunde.

Zusatzausbildungen in Sportmedizin 1996, Chirotherapie 1997, Gelenksonographie 1998, Akupunktur mit Diplomabschluß 2000 und Osteopathie im Nov. 2004.

Seit 1999 Dozent an der Bildungsakademie Süd-West für Orthopädieschuhtechnik und Ernennung zum stellv. Vorsitzender des Meisterprüfungsausschusses der Handwerkskammern Rhein-Main, Wiesbaden und Kassel durch den Regierungspräsidenten vom 04.04.2001 bis 03.04.2011.